Menü
 Mobile Sonderpädagogische Dienste (MSD)

 

Mobile Sonderpädagogische Dienste (MSD) unterstützen die Unterrichtung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Mobile Sonderpädagogische Dienste diagnostizieren und fördern die Schülerinnen und Schüler, sie beraten Lehrkräfte, Erziehungsberechtigte und Schülerinnen und Schüler, koordinieren sonderpädagogische Förderung und führen Fortbildungen für Lehrkräfte durch. (aus: Bayerisches Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen, Art. 21)

MSD an der Berufsschule Bad Tölz als innovatives Konzept

Seit dem Schuljahr 2007/2008 unterstützt das Sonderpädagogische Förderzentrum Bad Tölz als Kooperationspartner im Rahmen des MSD Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf an der Berufsschule Bad Tölz bei der Integration ins Duale System.

Der mögliche Zuständigkeitsbereich des MSD an der Berufsschule Bad Tölz erstreckt sich auf Fachklassen sowie Klassen der Berufsvorbereitung.

Der MSD an der Berufsschule Bad Tölz versteht sich dabei im Sinne einer präventiven Maßnahme als Informationsknotenpunkt zwischen Jugendlichem, Erziehungsberechtigten, Lehrern, Betrieb sowie sonstigen beteiligten Personen/Institutionen (Jugendsozialarbeit an Schulen, Ausbildungsbegleitende Hilfen, Schulpsychologe, Ärzte, etc.).

 

Ansprechpartner

 

Kilian Spindler, StR FS

Sonderpädagogisches Förderzentrum Bad Tölz

k.spindler@foerderzentrum-bad-toelz.de

 

 

Alois Friedel, StR FS

Sonderpäagogisches Förderzentrum Bad Tölz
a.friedel@foerderzentrum-bad-toelz.de