Menü

Berufsbild Medizinische Fachangestellte

 

Arbeitsorte

  • Arztpraxis – (Allgemeinarzt, Augenarzt, HNO-Arzt, Gynäkologe, Urologe, Neurologe, Internist, Nephrologe, Hautarzt, Psychiater, Orthopäde, Chirurg, Radiologe, …)

  • Klinik

  • Medizinisches Versorgungszentrum

 

Tätigkeiten im Bereich Behandlungsassistenz

- Blutdruck messen, Puls messen, wiegen, Größe bestimmen

- Blut abnehmen

- EKGs anfertigen, Lungenfunktion messen

- Laborarbeiten (Urin- und Blutwerte bestimmen oder Proben ins Labor
   schicken, Stuhltests auswerten, …)

- Weitere diagnostische Maßnahmen je nach Arztpraxis (Allergietests,
  Schwangerschaftstests, CTG, Hör- und Sehtests, neurologische Messung)

- Hygienemaßnahmen durchführen (desinfizieren, sterilisieren, …)

- Verbände anlegen, ggf. gipsen - Spritzen verabreichen, Infusionen
  vorbereiten, Medikamente verabreichen (z.B. Augentropfen)

- Fäden ziehen

- Ggf. Augen- oder Ohrenspülung

- Kleine Wundversorgung

- Assistenz bei ärztlichen Tätigkeiten (z.B. bei kleinen oder mittleren OPs,
  bei der Wundversorgung)

- Erste Hilfe inkl. Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführen (bei Bedarf)

- Abrechnung der ärztlichen Leistung

- Formulare ausfüllen

 

Schulische Ausbildung - unsere Unterrichtsräume

011

Homepage Anmeldung

 

Raum 218: Vorbereitungsraum für die Prüfung; Klassenzimmer – Tische in 4er-Inseln, Laptops, Empfangstheke

 

Unsere Unterrichsphilosophie

Unterricht in Teams:

Die Schüler sitzen in Gruppen (etwa 4 Personen pro Team) und arbeiten meistens in diesem Team zusammen. Die Teams werden zu jedem Lernfeld neu zusammengestellt.

Unterricht in Lernfeldern:

Der Unterricht an der Berufsschule gliedert sich in allgemeinbildenden Unterricht (Religion, Deutsch, Sozialkunde) und beruflichen Unterricht.

 

 

Beruflicher_Unterricht.jpg

 

Am Ende eines Lernfeldes wird eine Abschlussklausur (ca. 2 Schulstunden) geschrieben, die vom Anspruch bereits auf die Prüfung vorbereiten soll.

 

Medien und Materialien im Unterricht

Jedem Team steht eine Bücherkiste mit etwa 15 Fachbüchern zur Verfügung. Außerdem arbeiten die Schüler zum Teil am Laptop/PC und mit dem Internet. Aber auch Pinnwand, Flipchart, Tafel und Plakate werden von den Schülern eingesetzt und gestaltet.

Auch berufstypische Gegenstände und Geräte kommen zum Einsatz, vor allem beim Unterricht im Labor und in Behandlungsassistenz.

 

Selbständiges Arbeiten

Die Schüler arbeiten an der Berufsschule sehr selbständig. Sie erarbeiten sich in den Gruppen viele Unterrichtsinhalte selbst, vergleichen mit den anderen Gruppen. Sie lesen Texte in Fachbüchern und suchen passende Informationen im Internet. Aus ihren Ergebnissen erstellen sie Infoblätter, Plakate, Präsentationen oder Rollenspiele.

 

 

 

Unser Labor

 

Labor2.jpg

 

 

 

 

Labor.jpg

 

 

Und wie könnte es weitergehen nach der Ausbildung?

- Führungsposition (Ersthelferin) in einer Arztpraxis

- Fortbildungsmodule z.B. ambulantes Operieren, Labor, Dialyse

- Fachwirt/in für ambulante medizinische Versorgung

- Betriebswirtin für Management im Gesundheitswesen

 

Mittlerer Bildungsabschluss der Berufsschule

und weitere berufliche Aufstiegsmöglichkeiten

 

Voraussetzungen für Mittleren Bildungsabschluss:

- Bestehen der Abschlussprüfung MFA/ZFA

- Note 4 oder besser im Fach Englisch im Abschlusszeugnis der Mittelschule oder Berufsschule 

- Notendurchschnitt von 3,00 oder besser im Abschlusszeugnis der Berufsschule

 

oder/und: BOS und dann Studieren?!

 

Informationen auch auf der Homepage der Bayerischen Landesärztekammer

www.blaek.de Aerztekammer.jpg

(unter Assistenzberufe – Ausbildung oder Fortbildung)